Bezirksliga Nord

Das Team
NrNameVornameJahrgangGrößePosition
1SchauerCarolin19921.63mLibera
2DahlkeMadlen19951.74mZuspiel
3BirkertLotta20051.67mDiagonal / Außen
4FeuchterLaura19871.70mDiagonal / Zuspiel
5KnappRegina19891.75mAußen / Mitte
6WeberLilli20021.73mMitte
7GreitzkeCaroline19941.76 mAußen
9SchwabCarolin19971.70mZuspiel
10OttAlia20041.68mAußen
10WindmüllerLarissa19951.64mLibera
12RöhnerNaemi20051.69mAußen
13KlenkMelina19951.84mMitte
15BarthLea19931.63mLibera
17KlenkVerena19961.75mDiagonal / Mitte
18WeidnerVerena19961.73mAußen
19NägeleJana19981.76mDiagonal
#SimmetChiara20021.71mMitte
#WackerLaura20051.73mAußen

Trainingszeiten
ZEITHALLE
DIENSTAG20:00 Uhr – 22:00 UhrSteinbühlhalle
FREITAG19:30 Uhr – 21:30 UhrSteinbühlhalle

VB D1 Holpriger Saisonstart der Damen des SSV Geißelhardt

Nach dem abrupten Corona-Abbruch der Saison 2019/2020 starteten die Damen des SSV Geißelhardt am 28. September mit dem Nachholspiel des Viertelfinales des Bezirkspokales der Vorsaison gegen den TSV Willsbach in die neue Saison.

Der Sieger des Spiels wird in der neuen Saison im Verbandspokal antreten. Zur ungewohnten Uhrzeit Montagabend um 20:15 Uhr taten sich die SSV Damen trotz Weiterlesen

VB D1 SSV Damen geben wichtige Punkte und Tabellenplatz 3 an die SG Stromberg ab

Am vergangenen Samstag, den 16.03.2019 ging es für die Volleyballerinnen des SSV nach Freudental, zur Mannschaft der SG Stromberg.

Von Anfang an war klar, dass Weiterlesen

VB D1 Volleyballdamen des SSV Geißelhardt beenden Hinrunde der Bezirksliga auf Platz 3

Am Sonntag den 16.12.18 bestritten die Damen des SSV Geißelhardt  ihr letztes Heimspiel vor der Winterpause in der Steinbühlhalle in Mainhardt. Gegner waren die SG Sportschule Waldenburg und die SG Stromberg.

Das erste Spiel war das Derby gegen die SG Sportschule Waldenburg. Beide Mannschaften kannten sich noch gut aus der gemeinsamen Zeit in der A-Klasse. Die bisherigen Duelle gewann immer knapp die SG Waldenburg. Dies sollte sich aus der Sicht der SSV Damen an diesem Tag ändern.

Mit druckvollen Aufschlägen, starken Angriffen und einer guten Feldabwehr konnten die Geißelhardterinnen gleich zu Beginn des ersten Satzes punkten.  Sie machten kaum Eigenfehler und gewannen diesen Satz verdient mit 25:17.

Im zweiten Satz startete der SSV wieder gut und hatte schnell einen Vorsprung von 8:3.  Durch verschlagene Aufschläge und andere Eigenfehler verspielten sie dieses Polster zum Gleichstand von 14:14. Keine der beiden Mannschaften setzte sich bis zum Ende ab. Die SSV Damen zeigten jedoch, dass sie mehr Wille hatten diesen Satz zu gewinnen und entschieden ihn mit 25:23 für sich.

Durch starke Aufschläge der Stellerin Carolin Schwab begannen die SSV Damen auch den dritten Satz mit 6:1 . Diesen Vorsprung  hielten sie und gewannen den Satz mit 25:22. Die Heimmannschaft entschied das Derby gegen die SG Sportschule Waldenburg deutlich mit 3:0 für sich.

Das zweite Spiel war gegen die SG Stromberg. Diese junge Mannschaft war den Damen aus Geißelhardt bisher unbekannt.

Mit einer konstanten guten Mannschaftsleistung und sehr guter Blockarbeit, gewann man den ersten Satz schnell und deutlich mit 25:11. In diesem Satz zeigte sich das ausgiebige Training der letzten  Wochen mit den Trainern Thomas Schlotter und Rolf Knapp, die viel an der Blocktechnik und der Abwehr feilten.

Der nächste Satz war ausgeglichener, die Führung wechselte zwischen den Mannschaften. Beim Punktestand von 14:12 verletzte sich die Diagonalangreiferin Karina Röger bei einem Zusammenprall mit einer Teamkollegin. Dies Verunsicherte die Damen des SSV deutlich und der Satz ging knapp mit 28:26 an die SG Stromberg.

Durch die vorherigen Sätze waren die Damen aus Geißelhardt deutlich unkonzentrierter und  es mangelte an Auswechselmöglichkeiten. Die SG spielte sich am Anfang des dritten Satzes eine kleine Führung heraus. Nach einer Diskussion des Trainers der SG Stromberg mit der Schiedsrichterin war das Spiel deutlich aufgeladen. Immer wieder wurde der Satz durch Unstimmigkeiten  unterbrochen. Der Satz war zwischendurch ausgeglichen, ging jedoch am Schluss mit 25:20 an Stromberg.

Im vierten Satz hieß es nun für die Damen aus Geißelhardtnochmal alle Kräfte zu sammeln. Anfangs lag der SSV ein wenig zurück, spielte jedoch in der Mitte des Satzes eine Führung heraus. Die schrillen Anfeuerungsrufe der Mädels aus SG Stromberg wurden durch die heimischen Fans und die Damen des SSV übertönt. Diese tolle Unterstützung nutzte die Heimmannschaft um den Satz mit 25:21 für sich zu entscheiden.

Im fünften Satz gab der SSV die Führung nicht mehr aus der Hand und gewann das Spiel gegen die SG Stromberg verdient mit 3:2.

Dank der beiden Siege gegen die SG Sportschule Waldenburgmit 3:0 und SG Stromberg mit 3:2, beenden die Geißelhardter Damen die Hinrunde der Bezirksliga auf einem tollen 3. Platz und freuen sich auf die kommenden Duelle nach der Winterpause.

Es spielten: Ann-Kathrin Gauert, Caroline Greitzke, Carolin Schwab, Karina Röger, Lilli Weber, Madlen Dahlke, Melina Klenk, Regina Knapp und Verena Klenk

Trainer: Thomas Schlotter und Rolf Knapp

Bericht: Verena Klenk