Die Mannschaft
#NameVornameGeb.DatumGrößePosition
9WeißmannDaniel23.04.19951.80mMitte
10VogelRobin15.03.19931.80mUniversal/Trainer
12GreitzkeTobias26.03.19981.88m Zuspiel
14EppleNeo31.10.20051.80mDiagonal
19WielandTimo07.01.19981.81mMitte
23SchönfeldJoel30.11.19971.80mLibero
24BirkertPaul20.09.20011.80m Diagonal
25RuoffMax25.07.19991.95mAußen
27SchweizerKim27.07.19991.87mMitte
29BöhringerLeander29.11.19961.95mMitte
30SchweizerLuke13.02.20011.81mAußen
31HügelschäferLukas26.06.19971.80mAußen
35ZinsstagIvo08.05.19961.85mAußen
36KircherLuca20.06.19971.68mLibero

Trainingszeiten
ZeitHalle
Dienstag19:00 Uhr – 21:00 UhrSteinbühl-Halle
Donnerstag18:00 Uhr – 20:00 UhrHelmut-Heinzel-Halle

VB H2 Wichtiger Auswärtssieg

SSV Geißelhardt Volleyball Herren 2, A-Klasse Wichtiger Auswärtssieg Nachdem man bei den vergangenen zwei Spieltagen mit 3 von 6 möglichen Punkten nach Hause fuhr, musste an diesem Wochenende wieder ein klarer Sieg her, um an der Tabellenspitze dran zu bleiben.

VB H2 Souveräner Auftritt liefert den zweiten Sieg in Folge

Am vergangenen Freitag spielten die Herren 2 des SSV Geißelhardt in der Steinbühlhalle gegen den MTV Ludwigsburg 4 das zweite Spiel der neuen Saison. Da sich die Jungs des SSV in der letzten Saison immer geschlagen geben mussten, gingen Sie hoch motiviert ins Spiel. Die Motivation wurde gleich in eine Führung

VB H1 H2 SSV holt nach der Meisterschaft auch den Titel des Bezirkspokalsiegers

Der SSV Geißelhardt 2 wird Vize-Pokalsieger
Am vergangenen Sonntag fand in der Mainhardterer  Steinbühl-Halle die Endrunde des Bezirkspokals statt.
Dafür qualifiziert hatten sich bei den Herren die Mannschaft des TSV Kleiningersheim, TSG Heilbronn sowie die erste und zweite Mannschaft des Gastgebers SSV Geißelhardt.
Bei den Damen durfte man die Nachbarmannschaften aus Waldenburg und Untersteinbach sowie den MTV aus Ludwigsburg und eine Mannschaft aus Kleinsachsenheim begrüßen.
In der ersten Spielrunde hatten die  erste Mannschaft aus Geißelhardt mit ihrem Gegner aus Heilbronn, wie sich herausstellte, das wohl leichteste Los gezogen, sodass sie ihr Spiel ziemlich schnell und deutlich mit 3:0 für sich entscheiden konnte.
Zur gleichen Zeit fand nebenan das zweite Halbfinale zwischen der zweiten Mannschaft der Hausherren und den Gästen aus Kleiningersheim statt.
Hier trafen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander welche sich über 5 Sätze einen harten Kampf lieferten.
Nach einer 2:0 Führung mussten die Geißelhardter Jungs doch noch in den fünften entscheidenden Satz wo man sich jedoch mit 15:13 durchsetzen konnte.
Somit stand das Finale der Herren fest. Geißelhardt gegen Geißelhardt.
Bei den Damen traf Waldenburg auf Untersteinbach. Nachdem die Damen des TSV mit zwei zu Null Sätzen in Führung gehen konnten, mussten sie den dritten Satz jedoch abgeben und konnten sich erst im vierten Satz für das Endspiel qualifizieren.
Zur gleichen Zeit konnten sich die Kleinsachsenheimer gegen den MTV aus Ludwigsburg durchsetzen. Nun standen die beiden Finalspiele an.
Im vereinsinternen Duell der Herren hatte die junge zweite Mannschaft jedoch wenig Chance auf einen Satzgewinn, geschweige denn, einen Sieg gegen die erfahrenen Favoriten einzufahren. So war das Finale sehr schnell mit drei zu null für die erste Mannschaft entschieden, die sich somit in dieser Saison das Double sichern konnten.
Bei den Damen gestaltete sich das Endspiel schon spannender. Nach abwechselnden Satzgewinnen konnten sich die Untersteinbacher knapp aber verdient gegen dass Team aus Kleinsachsenheim durchsetzen uns sich den zweiten Pokalsieg in Folge sichern.
Alle Teams welche sich für die Endrunde qualifiziert haben, sind automatisch dazu berechtigt in der nächsten Saison am Verbandspokal teilzunehmen.

Für den SSV 1&2 spielten: Tobias Bauer, Dennis Ellinger, Marian Epple, Lukas Feuchter, Joachim Greitzke, Ronny Roll, Kai Schwab, Robin Vogel, Fabian Windmüller, Michael Kurz, Patrick Dahlke sowie für die zweite Mannschaft : Daniel Weißmann, Tobias Greitzke, Kim Schweizer, Ivo Zinsstag, Timo Wieland, Lukas Hügelschäfer, Max Rouff, Schweizer Luke, Joel Schönfeld, Leander Böhringer, Paul Birkert, Jacob Krauth, Jakob und Frank Schmierer sowie Luca Kircher

Bericht Tobias Greitzke