Der SSV startet mit neuer Führungsriege

Hauptversammlung des SSV Geißelhardt
Am 26.07.21 fand die Hauptversammlung des SSV Geißelhardt für die Jahre 2020/2021 statt. Vorstand Tobias Bauer begrüsste die Anwesenden herzlich in der Helmuth-Heinzel Halle. Aufgrund der Berichte für gleich zwei Vereinsjahre war die Agenda entspechend lang und bot trotz des reduzierten Sportjahres viele Einblicke ins Vereinsleben.


Doch zuerst wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.


Tobias Bauer wusste, aufgrund der bekannten Umstände, von zwei aussergewöhnlichen Jahren im Sportverein zu berichten. Ständig neue Vorgaben, abgebrochene Spielrunden und abgesagter Trainingsbetrieb dominierten über das geliebte Vereinsleben. Doch gemeinsam habe man die Hürden gemeistert und Tobias Bauer durfte sich stolz bedanken, dass die Mitgliederzahl des SSV auch in diesen Zeiten konstant geblieben ist!


Für den SSV ging an diesem Abend eine Ära zu Ende: Christina Löffelhardt und Manfred Heinzel stellten nach unzähligen Jahren in der Vorstandschaft ihre Ämter zur Verfügung. Damit verlassen zwei hochverdiente Stützen die Leitung des SSV:


Christina war von 1977 bis 2013 in verschiedenen Positionen für den Verein tätig. Seit 2013 war sie Hauptkassier und Mitglied im Hauptausschuss.


Manfred setzte sich seit 1978 in zahlreichen Ämtern für den SSV ein. Unter anderem von 2002-2012 als 2. Vorsitzender, von 2012-2018 als 1. Vorsitzender und im Anschluss daran bis zum 26.07.21 wieder als 2. Vorstand.


Viele Projekte tragen u.a. die Handschrift von Christina und Manfred: der Bau des spORTsTREFF, die Dorfhocketse, Gründung des Fördervereins, neue Satzung, Beitragsordnung um nur einige Schlagworte aus den jüngeren Jahren zu nennen.


Tobias Bauer bedankte sich von Herzen bei beiden für ihre langjährige, nicht selbstverständliche Vereinsarbeit. Alle Abteilungsleiter schlossen sich in ihren Berichten explizit diesem Dank an und der anerkennende Applaus der Mitglieder war den beiden sicher.


Die Kassenleiterin Christina Löffelhardt legte die Zahlen für die Geschäftsjahre 2019/2020 vor. Der SSV stehe auf soliden Säulen. Kassenprüferin Irene Schmiech bestätigte Christina Löffelhardt eine tadellose Kassenführung.


Im Anschluss folgten die Berichte der Abteilungen.


Inge Schulz von der Frauengymnastik freute sich trotz ausgefallener Übungsstunden über neu hinzugekommene Mitglieder und betonte, dass weitere Turnerinnen herzlich willkommen seien.


Manuela Kugele zeichnet für das Eltern-Kind-Turnen verantwortlich und berichtete über eine tolle Resonanz. Derzeit müsse mit Wartelisten für zukünftige Teilnehmer gearbeitet werden.


Tai Chi, Pilates und Indian Balance liefen nun wieder gut an. Beim Pilates hatte man sich sogar per kostenfreiem Onlineunterricht über die trainingsfreie Zeit bringen können. Manfred Heinzel bedankte sich nochmals ausdrücklich bei den Übungsleitern für das Umsetzen des Onlinekonzepts.


Die Ballsportgruppe würde sich über Unterstützung im Trainerteam freuen. Nach den Sommerferien gehe es hier wieder weiter.


Jochen Kugele, Abteilungsleitung Tennis, wusste über eine ebenfalls konstante Mitgliederzahl für seine Abteilung zu berichten.
Für 2019 ist der 1. Platz der Damen in der Staffelliga hervorzuheben und nach mehreren abgesagten Verbandsrunden halten sich die Herren 40 nun weiterhin gesichert im Mittelfeld der Verbandsstaffel. Der SSV konnte auch in 2019/2020 zwei Herrenmannschaften melden. Im Jugendbereich waren es 2019 eine, 2020 zwei gemeldete Mannschaften. Die U15 erzielte in 2020 ungeschlagen die Meisterschaft. Fiona Kugele belegte 2020 den zweiten Platz bei den U8 Bezirksmeisterschaften. Über diverse Turniere qualifizierte sie sich für den Vorkader des Bezirks B und wird ab Oktober 2021 als erste Auswahlspielerin der Tennisabteilung für den Hauptkader spielen.


Jochen bedankte sich u.a. bei seinem bewährten Trainerteam, das sich mit viel Engagement um den Nachwuchs kümmert.


Das Vermietungsangebot für den spORTsTREFF wurde in 2019 sehr gut angenommen. Durch die Sperren konnte dann seit April 2020 leider keine Veranstaltung mehr durchgeführt werden. Seit kurzem laufe jedoch auch dieses wieder an.


Reinhard Schneider, Abteilungsleitung Tischtennis, freute sich über eine stetig anwachsende Mitgliederzahl. Vor allem der Jugendbereich, geleitet von Daniel Mack, mache eine topp Arbeit und habe tollen Zulauf. Die Tischtennisler haben es mit viel Herzblut geschafft, mit den Jugendlichen selbst über die trainingslose Zeit in stetem Kontakt zu bleiben. Ausnahmslos alle anderen Abteilungen haben hierzu in der Versammlung ihre Anerkennung zum Ausdruck gebracht.


Den Abschluss machte der Abteilungsleiter der Volleyballer, Wolfgang Feuchter. Er durfte für die Saison 2019/2020 mit 5 aktiven und 6 Jugendmannschaften aufwarten. Mit zweiten und vierten Plätzen bei der Jugend darf man sehr zufrieden sein. Die Damen 1 und Herren 2 belegten jeweils sehr gute fünfte Plätze. Die Herren 1 hatten sich nach dem Aufstieg 2019 in die Oberliga sehr auf die neue Saison gefreut. Leider konnten nur zwei Spiele absolviert werden bevor die Runde abgebrochen wurde. Das letzte Spiel musste ohne die Unterstützung der sonst so zahlreichen Fans absolviert werden. Doch auch hier wurde kein Aufwand gescheut und eine Übertragung im Livestream wurde möglich gemacht. Wolfgang bedankte sich bei seinem grossen Betreuerteam für die Unterstützung und erinnerte im geselligen Teil auch nochmals an die schöne 50-Jahrfeier der Volleyballer in 2019.


Ehrenvorstand Günter Kircher führte die Entlastung der Vereinsleitung durch. Diese konnte einstimmig erfolgen.


Nach den im Anschluss einstimmig erfolgten Wahlen, setzt sich das neue Vorstandsteam wie folgt zusammen:
Tobias Bauer bleibt weiterhin 1. Vorstand des SSV.
Manfred Heinzel übergibt das Amt des 2. Vorstands an Patrick Dahlke.
Den dadurch freiwerdenen Posten des Schriftführers übernimmt Silke Belschner.
Christina Löffelhardt übergibt an die neue Kassierin Caroline Greitzke.
Irene Schmiech gibt nach vielen Jahren ihren Posten als Kassenprüferin ab. Manfred Heinzel bleibt dem SSV noch etwas erhalten und wird zusammen mit Sandra Moll das Jahr 2021 prüfen. Ab 2022 wird Christina Löffelhardt wiederum Manfred ablösen und mit Sandra Moll die Prüfungen durchführen.


Manfred bedankte sich für die vielen lieben Worte, wünschte dem neuen Führungsteam alles Gute und ist stolz auf den neuen, jungen Vorstand.
Das Schlusswort hatte der alte/neue 1. Vorsitzende Tobias Bauer.

Das Bild zeigt den alten und neuen Vorstand des SSV. Von links nach rechts:
Patrick Dahlke, Caroline Greitzke, Manfred Heinzel, Christina Löffelhardt, Silke Belschner und Tobias Bauer

Tennisplätze unter Auflagen geöffnet

Leider gelten für uns aufgrund der Anweisung der Gemeinde Mainhardt höhere Auflagen, als andern Orts. Wir dürfen aktuell nur zwei unserer drei Tennisplätze nutzen. Den unteren Platz und einen der beiden oberen. Wichtig – aktuell ist das Spielen nur zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts erlaubt, Kinder unter 14 Jahren der beiden Haushalte nicht mitgezählt.

Ebenso müssen wir versuchen den Publikumsverkehr einzuschränken und die Anwesenden dokumentieren. Hierzu werden an jedem Platz QR-Codes der LUCA-APP ausgehängt, sofern möglich bitte den Code vor dem Betreten des jeweiligen Platzes scannen, abgemeldet werdet ihr automatisch beim Verlassen des Sportgeländes.

Inzwischen haben alle Mitglieder eine Mail mit einem Zugang zu unserem neuen Buchungssystem „GotCourts“ erhalten. Hier könnt ihr die Plätze im Vorfeld buchen und seid somit auch gleich registriert. Interessant ist auch die Nachrichtenfunktion um sich zu verabreden oder weitere Informationen auszutauschen. Für alle die nicht online sind, bitte in die ausgelegte Liste im alten Tennishüttle analog Vorjahr nutzen – dies sollte aber die Ausnahme bleiben. Buchungen über GotCourts gehen vor.

Tennisplätze werden unter Auflagen wieder geöffnet

Liebe Mitglieder,
Liebe Eltern,

endlich ist es soweit und ab Montag, 11.05.2020 dürfen wir unsere Tennisplätze unter Einhaltung der aktuelle geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen eröffnen.

Im Anhang habe ich euch die aktuellen Weisungen des WTB sowie den aktuellen Aushang für den spORTsTREFF, in Abstimmung mit der Gemeinde, angehängt.

Die für uns wichtigsten Regeln sind wie folgt:

· Die Abstandsregel von 1,5m ist auf dem Tennisgelände strikt einzuhalten
· Maskenpflicht besteht nicht
· Es dürfen vorläufig nur Einzel gespielt werden
· Training mit einem Trainer ist für maximal 4 Spieler pro Platz möglich
· Umkleidekabinen müssen vorerst weiterhin geschlossen bleiben. Duschen ist also nicht möglich.
· Die Vereine haben sich an die gültigen Hygienerichtlinien zu halten

Sowohl im spORTsTREFF als auch in der alten Tennishütte sind Desinfektionsstationen aufgebaut. Bitte vor dem spielen und Toilettengang entsprechen den bekannten Regeln desinfizieren. Zudem liegt im Bereich der Desinfektion in der alten Tennishütte ein Kalender / Buch aus, in das ihr euch bitte eintragt wenn ihr spielt. Dies dient darum, mögliche Infektionsketten nachzuweisen. Da die Tennishütte nur von Mitgliedern betreten werden darf, sollte es auch Datenschutzrechtlich in Ordnung sein. Wir werden dies aber nochmals abklären.

Was den Trainingsbetrieb und die Verbandsrunde angeht, werden wir euch in den kommenden Tagen nochmals informieren. Aufgrund der aktuell geltenden Richtlinien müssen wir hier noch Anpassungen bzgl. Der Trainingseinteilung sowie Platzbelegung vornehmen. Aktuell ist jedoch davon auszugehen, dass die Verbandsrunde tendenziell eher nicht stattfinden wird.

Aufgrund der geänderten Rahmenbedingungen hätten wir Freitags eventuell noch weitere Möglichkeiten Training zu nehmen. Sollte hier Interesse bestehen, bitte bis Mittwoch, 13.05.2020 bei mir melden.
Gleiches gilt, sofern ihr Fragen oder Anregungen zur aktuellen Situation habt.

Für die Einhaltung der aktuellen Maßnahmen bitte ich um entsprechende Einhaltung sowie die Solidarität aller. Bei Verstößen müssen wir mit erheblichen Strafen bis hin zum Schließen der Tennisanlage rechnen.

Jetzt aber viel Spaß auf den Tennisplätzen und natürlich Gesundheit!