Vereinschronik

Mit Fertigstellung der Turn- und Versammlungshalle Geißelhardt, heute Helmuth-Heinzel-Halle, im Herbst 1965 sind auch die ersten Sportabteilungen des SSV Geißelhardt entstanden. Unser SSV ist mit dieser Halle eng verbunden. Mit Freunde und Stolz können wir auf fast 50 Jahre Sport in Geißelhardt zurück blicken.

Das sportliche Interesse in der Altgemeinde Geißelhardt wurde aber schon ein paar Jahre vorher geweckt. In weiser Voraussicht auf den bevorstehenden Hallenneubau. Eine Jedermann-Turngruppe bildete sich, die auch gleich nach der Eröffnung die neue Halle nutzte. Über zwei Jahre betreute unser Gründungsmitglied Adam Matheis diese Abteilung. Unter Norbert Schoch wurde das Turnen weiter gepflegt. Aus dieser „Turngemeinschaft“ hat sich etwas später die noch heue bestehende Abteilung Frauengymnastik entwickelt. Auch das Kinderturnen, unter der Leitung von Frau Gertrud Heinzel, ist ein „Ableger“ daraus. Dieses Kinderturnen gibt es noch heute.

Kurzfristig wurde eine Tischtennisabteilung gegründet, die dann sofort ihren aktiven Spielbetrieb aufnahm. Ihren Ursprung hatten die Tischtennisspieler bereits in den 50iger Jahren als TTC Lachweiler. Übungsraum war damals der Saal im Gasthaus Linde in Lachweiler. Bevor die neue Halle von den Tischtennislern genutzt werden konnte, nutzte man Räumlichkeiten im Schulhaus im Rappenhof.

Unser heute größte Abteilung, die Volleyballabteilung, baute 1969 eine Lehrergruppe aus Mainhardt auf. Diese Abteilung entwickelte sich zum sportlichen Aushängeschild und errang viele Titel und Erfolge auf regionaler und auch nationaler Ebene.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Ortschaftsverwaltung Geißelhardt und der Gemeinde Mainhardt konnte unsere Tennisabteilung zwei Tennisplätze, direkt neben der Helmuth-Heinzel-Halle erstellen. In einem weiteren Bauabschnitt wurde die Anlage 1998 um einen dritten Platz erweitert.

Darüber hinaus bietet der SSV, zusammen mit den Sportfreunden Bubenorbis, seinen Mitgliedern die Möglichkeit in der Übungsgemeinschaft Aerobic aktiv zu werden. Eine Eltern-Kind-Turngruppe sowie verschiedene Kursangebote ergänzen heute unser sportliches Angebot. Schon zu Beginn unseres Vereinsgeschehens hat die damalige Vorstandschaft und der Hauptausschuss die finanziellen Weichen richtig gestellt: Jede Abteilung finanziert sich selbst und kann, je nach Bedarf, Abteilungsbeiträge erheben. Diese Aufteilung hat sich bis heute bewährt. Wie viel Fleiß und Arbeit, sowie Opfer von Freizeit, sich hinter den aufgeführten Leistungen verbergen, können sicherlich die Menschen erkennen, die sich ebenfalls ehrenamtlich engagieren.

Wir hoffen und wünschen uns, dass wir auch zukünftig Menschen finden, die wir für unsere Aufgaben und unser Tun im SSV begeistern können. Dies ist notwendig, damit unser SSV auch in den kommenden Jahrzehnten Maßgebliches leisten kann, um allen Mitglieder und Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich hier sportlich zu betätigen und wohl zu fühlen.

Manfred Heinzel
1. Vorsitzender