Die Mannschaft
NummerNameVornameGeb.DatumGrößePosition
29WeißmannDaniel23.04.19951.80mMitte
35KrauthJacob24.04.19981.88mMitte
54BöhringerLeander29.11.19961.94mMitte/Außen
31HügelschäferLukas26.06.19971.80m Diagonal
21PflügerSteffen02.03.19971.82mMitte/Außen
24KernFlorian17.09.19971.76mAußen
1SchmiererJakob17.11.19971.70mAußen
30SchmiererFrank27.06.19951.86m Mitte/Außen
14SchneiderTim13.02.19961.99mMitte
22GreitzkeTobias26.03.19981.82mZuspiel
25HorlacherAlexander13.08.19971.87mMitte
9KircherLuca20.06.19971.67mLibero
77ZinsstagIvo08.05.19961.85mDiagonal
38WeyreterJan29.03.19991.78mZuspieler
Trainingszeiten
ZeitHalle
Dienstag19:00 Uhr – 21:00 UhrSteinbühl-Halle
Donnerstag18:00 Uhr – 20:00 UhrHelmut-Heinzel-Halle

VB H2 SSV H2 – TV Hausen 2

Am 04. Februar spielte die zweite Mannschaft des SSV Geißelhardt gegen den TV Hausen 2.
Die Geißelhardter benötigten einen Sieg, um im Rennen um den Aufstieg in die Bezirksliga dabei zu bleiben. Jedoch gestaltete sich die Partie von Beginn an schwerer als gedacht. Die Mannschaft aus Hausen erarbeitete sich eine 11:7 Führung. Zu diesem Zeitpunkt gab es auch die erste Auszeit für Geißelhardt. Aber am Verlauf der Partie änderte sich nicht viel und so konnte Hausen die Führung weiter ausbauen. Mit Hilfe von zwei Wechseln sollte der Satz nochmals gedreht werden, was leider nicht gelungen ist. Somit ging der erste Satz an die Gastgeber aus Hausen mit 25:18. Im zweiten Satz gab es leichte Veränderungen der Aufstellung, wodurch sich auch das Spiel der Geißelhadter attraktiver gestaltete. In einem hart umkämpften Satz hatten die Gäste das glücklichere Ende und konnten mit einem 25:23 auf 1:1 Sätze ausgleichen. Trotz allen Bemühungen im dritten Satz konnte die zwischenzeitliche Führung von 18:10 von Hausen durch die Gäste aus Geißelhardt nur noch auf 25:21 verkürzt werden. Nun waren die Jungs im vierten Satz gefordert, da sie sich eine Niederlage nicht erlauben konnten. Hausen begann ähnlich stark wie sie im Satz zuvor aufgehört hatten und konnten sich einen Vorsprung von 10:6 erspielen. Im Laufe des Satzes konnte das Ergebnis noch von den Gästen aus Geißelhardt auf ein 25:18 gedreht werden. Aufgrund des 2:2 nach vier Sätzen kam es zum Tiebreak in diesem Spiel. Zum Seitenwechsel erarbeiteten die Geißelhardter eine 8:5 Führung. Diese Führung ließen sie sich nicht mehr nehmen und gewannen den entscheidenden Satz mit 15:7. Dank dieses Sieges kann die zweite Mannschaft weiterhin auf die Relegation hoffen. Jedoch hat sich die Situation durch diesen Punktverlust weiter erschwert.
Gespielt haben: Timo Wieland, Janik Archner, Tobias Greitzke, Luca Kircher, Daniel Weißmann, Kim Schweizer, Leander Böhringer, Max Ruoff, Luke Schweizer, Paul Birkert, Ivo Zinsstag und Joel Schönfeld Trainer: Robin Vogel Co-Trainer: Jakob Schmierer und Lukas Hügelschäfer

VB H2 Pokal Geißelhardt eine Runde weiter!

Spielbericht 04.02.2018 SSV Geißelhardt 2 – 1. FC Igersheim 1

Geißelhardt eine Runde weiter!
Am vergangenen Sonntag trat die 2. Mannschaft des SSV Geißelhardt gegen ihre Gäste vom 1. FC Igersheim an. Der gesamten Mannschaft war klar, dass ein Sieg gegen den Bezirksligisten zwingend notwendig war, um dem Bezirkspokal einen Schritt näher zu kommen. Aus diesem Grund starteten die Geißelhardter Jungs ehrgeizig und motiviert in den ersten Satz. In diesem konnte sich zu Beginn aber keine der beiden Mannschaften richtig absetzen. Bei einem Spielstand von 8:6 begann jedoch die hohe Motivation der Geißelhardter ihre Wirkung zu zeigen und es konnte sich immer weiter abgesetzt werden. So gewann der SSV Geißelhardt mit 25:10 Punkten den ersten Satz. Im zweiten Satz gelang es der Mannschaft des SSV den Schwung aus dem ersten Satz mitzunehmen und schnell eine Führung von 5:1 Punkten aufzubauen. Aber nach einem Spielerwechsel des gegnerischen Trainers begann auch der 1. FC Igersheim ins Spiel zu finden und machte es dem SSV schwer die Führung auszubauen. Außerdem schlichen sich durch den starken ersten Satz einige kleine Aufmerksamkeitsfehler in das Spiel der Geißelhardter Herren. Diese konnten jedoch durch Kampfgeist und eine saubere Abwehrarbeit ausgeglichen werden und so wurde die 4 Punkte Führung den kompletten Satz über erhalten. Der Satz endete schließlich mit 25:21 Punkten für den SSV Geißelhardt. Auch im dritten Satz ließ die Motivation der Geißelhardter Spieler nicht nach und man konnte ihnen ansehen, dass sie jetzt den Sack zu machen wollten. Dadurch eingeschüchtert schlichen sich bei dem Gegner ein paar Kommunikationsfehler ein und der SSV konnte durch starke Angriffe und saubere Blockarbeit den Satz zu seinen Gunsten entscheiden. Der Entstand lautet 25:13 Punkte für die Geißelhardter Herren.
Für den SSV spielten: Daniel Weißmann, Michael Kurz, Jacob Krauth, Lukas Hügelschäfer, Tobias Greitzke, Kim Schweizer, Leander Böhringer, Max Ruoff, Luke Schweizer, Paul Birkert, Ivo Zinsstag, Joel Schönfeld Bericht: Max Ruoff

VB H2 Nicht schön, aber wichtig

Nicht schön, aber wichtig

SSV Geißelhardt 2 –  SG TSV Talheim/TGV Abstatt 3:1

Für die junge zweite Manschafft des SSV ging es dieses Wochenende nach Talheim.
Gegen den Siebtplazierten SG TSV Talheim/TGV Abstatt waren drei Punkte Pflicht um weiterhin vorne mitspielen zu können. So ging man hochmotiviert in den ersten Satz. Dieser verlief zu beginn jedoch garnicht wie erhofft, erst nach einer Auszeit beim Rückstand von 9:12 kam die junge Truppe langsam in Schwung sodass es lange ausgeglichen blieb. Erst zum Ende des Satzes konnte man sich absetzen und den Satz mit 25:21 gewinnen.
Im zweiten Satz fanden die Geißelhardter zu Beginn zu ihrer alten Stärke zurück sodass schnell eine Führung von 11:4 zustande kam. Allerdings konnte man dieses Spiel nicht lange aufrechterhalten, sodass man durch sehr viele eigene Fehler im Angriff und Zuspiel die Spielgemeinschaft nicht mehr genug unter Druck setzen konnte. Sodass man sogar noch in einen Rückstand von 20:23 kam. Diese missliche Lage konnte nur durch sehr viel Ehrgeiz nach einer Auszeit noch in einen 25:23 Sieg gedreht werden.
Im dritten und hoffentlich letzten Satz wollte man dieses aus Sicht der Geißelhardter nicht ganz nach Plan verlaufende Spiel erfolgreich zu Ende bringen. Leider fanden die Hausherren immer besser ins Spiel, wodurch man sich im dritten Satz bis zum Schluss nicht absetzen konnte. Dieses mal wurde die unkonzentrierte Leistung in Angriff und Zuspiel jedoch bestraft, sodass man diesen Satz abgeben musste. Im vierten Satz wurde die Summe der Eigenfehler verringert und es gelang einen geringen Vorsprung von 17:15 heraus zu spielen. Jedoch konnte man auch diesen Satz erst spät für sich entscheiden. Erst nach einem anstrengenden Kampf konnte man sich mit 28:26 die so wichtigen drei Punkte sichern.
Die zweite Mannschaft des SSV hat ihr nächstes Spiel erst wieder am 9.12 in der eigenen Halle.

Für den SSV spielten:
Jacob Krauth, Paul Birkert, Ivo Zinsstag, Max Ruoff, Kim Schweizer, Lukas Hügelschäfer, Tobias Greitzke, Timo Wieland, Luca Kircher, Jannik Archner und Luke Schweizer
Trainer: Robin Vogel, Jakob Schmierer