VB H2 Wichtiger Auswärtssieg

Spielbericht 5.2.2017 SSV Geißelhardt 2 – SVG Kirchberg/Murr
Wichtiger Auswärtssieg

Am vergangenen Sonntag waren die Herren 2 des SSV Geißelhardt beim SVG Kirchberg/ Murr zu Gast. Wo ein Pflichtsieg her musste um wieder zurück auf den zweiten Tabellenplatz zu kommen. Jedoch fehlte zu Beginn des Spiels noch die notwendige Konzentration in der Annahme, sodass man schnell mit 2:9 hinten lag. Nachdem die anfänglichen Schwierigkeiten überwunden waren konnte das junge Team durch schnelle Angriffe über die Mitte und druckvolle Aufschläge diesen Rückstand noch Aufholen und den ersten Satz doch noch mit 25:18 recht deutlich gewinnen. Im zweiten Satz wollte man jetzt von Beginn an Konzentrierter Spielen, was jedoch gegen den unangenehm aufspielenden Gegner aus Kirchberg gar nicht so einfach war. Dies führte dazu dass man zur Mitte des Satzes mit 14:11 wieder hinten lag. Nach einer wirkungswollen Ansprache von Trainer Robin Vogel in einer notwendigen Auszeit konnte man den Satz erneut mit großem Teamgeist und 21:25 Punkten gewinnen. Im dritten Satz versuchte die Mannschaft aus Kirchberg
noch einmal alles, jedoch ließen die die Jungs aus Geißelhardt nichts mehr anbrennen und gewannen auch den dritten und letzten Satz mit 20:25
Nach diesem 3:0 Sieg steht man jetzt wieder auf dem zweiten Tabellenplatz. Vor der Mannschaft aus Untermünkheim welche nach ihrem Sieg am Samstag eine Nacht lang vor den Geißelhardtern waren.

Für den SSV spielten:
Kim Schweizer, Luke Schweizer, Max Rouff, Leander Böhringer, Jacob Krauth, Alexander Horlacher, Lukas Hügelschäfer, Tobias Greitzke, Frank Schmierer, Jakob Schmierer, Luca Kircher, Daniel Weißmann Trainer: Robin Vogel Bericht: Tobias Greitzke

VB H1 Nur Kampf reicht nicht

Nur Kampf reicht nicht

Spielbericht des SSV Geißelhardt, Volleyball, Herren 1, Landesliga-Nord von Samstag, 04.02.2017

TSV Ellwangen — SSV Geißelhardt 3:0

Am vergangenen Samstag, den 04.02.2017, war man zu Gast beim TSV Ellwangen. Die Ausgangssituation war klar: man benötigt dringen einen Sieg um wieder an die direkten Kontrahenten Anschluss zu fassen. Für den Gastgeber ging es dagegen um die Tabellenführung.

Vor einer beeindruckenden Kulisse machten die Hausherren zu Beginn des Spiels schnell deutlich, warum sie an der Tabellenspitze stehen und brachten den SSV schnell mit 1:5 und 3:7 in Bedrängnis. Jedoch konnte man durch eine sehr gute Blockarbeit den Abstand schnell wieder verkürzen. Eine konsequente Feldabwehr und präzise Angriffe brachten den SSV sogar mit 21:18 in Führung. Am Ende des Satzes fehlte jedoch, wie so oft, die letzte Konsequenz und man verlor Satz 1 mit 25:22. Was man aus diesem Satz mitnehmen konnte war, dass Ellwangen durchaus bezwingbar ist.

In Satz zwei gelang jedoch wenig. Die inkonsequente Blockarbeit, oft war nur ein 1-Mann-Block vorhanden, wurde von den gegnerischen Angreifern perfekt ausgenutzt und wieder lag man zu Beginn des Satzes mit 4:11 hinten. Schnelle Angriffe und viele hart umkämpfte Bälle die man für sich entscheiden konnte, brachten den SSV nochmals auf einen vier Punkte Abstand heran, dieser war jedoch zu groß und man verlor auch den zweiten Durchgang. Dieser endete mit 25:18.

Der dritte Satz begann ausgeglichener. Der SSV agierte konzentrierter, konsequenter und Zwischenstände wie 9:6 und 14:12 machen dies auch deutlich. Allerdings lag in der heißen Phase des Satzes das Momentum wieder auf Seiten der Hausherren. Satz 3 endete ebenfalls mit 25:22 und somit geht das Spiel nach knapp 70 Minuten mit 3:0 an den TSV Ellwangen.

Endstand: TSV Ellwangen 3–0 SSV Geißelhardt (25:22, 25:18, 25:22)

Das zweite Spiel des Tages, TSV Ellwangen gegen MTV Ludwigsburg 3, endete ebenfalls mit 3:0 für Ellwangen.

Das nächste Spiel findet am 18.02.2017 gegen den SV Fellbach 3 statt.

Für den SSV spielten Für den SSV Geißelhardt spielten: Tobias Bauer, Patrick Dahlke, Joachim Greitzke, Lukas Feuchter, Ronny Roll, Robin Vogel, Kai Schwab, Fabian Windmüller, Luke Schweitzer, Jacob Krauth, Frank Weidner, Dennis Ellinger. Trainer: Michael Kurz

Bericht: Patrick Dahlke